Abschminkpads 

selbst gemacht & umweltschonend

selbstgemacht & umweltschonend
Abschminkpads - mycleanlife

Nehmt euch ein Handtuch, welches ihr nicht mehr benötigt und schneidet es in die gewünschte Form und Größe. Hier sind euch keine Grenzen gesetzt, ob Herzen, Kreise, Quadrate oder Wolken, es bleibt eurer Phantasie überlassen. Nun ist es wichtig mit einer Nähmaschine zu arbeiten, denn damit könnt ihr die Ränder besser verblenden. Der Verblendungsstich (auch Überwendlingstich oder Saumstich) sollte eng gesetzt werden, um so wenig wie möglich die Pads ausfransen zu lassen. Auch in der Farbwahl habt ihr alle Möglichkeiten. Ich habe mich natürlich für ein fröhliches Pink entschieden! Die Pads können nun, wie eure Handtücher, mit gewaschen werden. Als Richtwert empfehle ich 10-20 Stück zu nähen, dann sind immer genügend auf Vorrat. Abschminkpads aus Mikrofaser empfehle ich nicht, da Mikrofaser ein Erdölprodukt ist und die kleinen Fasern ca. 450 Jahre zum Abbau benötigen. Zudem gibt es immer wieder Bestätigungen, dass Mikrofasern in unseren Meeren zu finden sind, da die Filterung in unseren Waschmaschinen und den Kläranlagen oft nicht ausreichen und die Fasern damit wieder in die Umwelt gelangen.

 

Es gibt auch die Möglichkeit, die Pads z.B. unter folgendem Link zu kaufen. Klicke hier, um zur Website zu gelangen.

 

Klicke hier, um den ganzen Blog- Artikel zu lesen.