Buchweizen - Allgemeines


Buchweizen ist offiziell keine Getreideart, sondern zählt zu den Knöterichgewächsen. Da es glutenfrei ist, wird es bei Zöliakie (Glutenunverträglichkeit) gern als Ersatz für übliches Mehl, wie Weizen oder Roggen verwendet. In Deutschland hat die Kartoffel den Buchweizen in abgelöst und ist kaum als  einheimisches Produkt zu beziehen. In Russland dagegen zählt Buchweizen zu den Hauptnahrungsmitteln und es ist auch ein Hauptanbauland. Durch seine guten Inhaltsstoffe, wie Eisen, Kalium, hochwertige Eiweiße sowie Flavonoiden, welche antioxidativ wirken und die Gefäßwände schützen, ist  Buchweizen eine sehr interessante Möglichkeit seinen Speiseplan zu erweitern. Neben dem eigentlichen Buchweizenmehl kann man die Samen sehr gut als eigenständiges Rezept, wie auch als Beilagen verwenden. Für das Grundrezept meiner Buchweizenwaffeln habe ich die Samen mit verwendet, da es eine leichte Nusskomponente mit einbringt. 

Buchweizenwaffeln Basisteig


Buchweizenwaffeln für 4 Personen (8 Waffeln) ohne Ei

 

Zutaten:

100g Buchweizensamen

200ml Wasser

200g Buchweizenmehl

300ml Milch (Milchart oder Wasser)

1Tl Speisestärke

1Tl Backpulver

1 Pr. Salz

 

  1. Buchweizensamen mit dem Wasser zum Kochen bringen und ca. 10 Minuten weiter köcheln, bis das Wasser komplett aufgenommen wurde. Aufpassen, damit die Buchweizensamen nicht verkochen.
  2. Buchweizenmehl mit den restlichen Zutaten vermengen und zu einem zähflüssigen Teig verrühren. Eventuell etwas mehr Flüssigkeit zugeben, falls der Teig zu zäh ist.
  3. Die abgekühlten Buchweizensamen mit dem Teig mischen.
  4. Der Teig kann nun noch weiter aufgepeppt werden, z.B. mit Honig als süße Variante oder schaut einmal weiter unten, dort findet ihr noch weitere Rezeptmöglichkeiten.

Rote Beete Waffeln


Zutaten:

1,5 rote Beete am Besten frisch

1 Zwiebel

1 Pr. Salz

etwas frischen Pfeffer

 

  1. Die Rote Beete und die Zwiebel fein reiben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Die geriebene Rote Beete zum Grundteig mischen.
  3. Das Waffeleisen leicht mit Öl einpinseln.
  4. Die Waffeln ausbacken.

Zum Beispiel mit Kräuterquark servieren.

 

Karottenwaffeln


Buchweizenwaffeln
Karottenwaffeln - mycleanlife

 

Zutaten:

3 Karotten

1 Zwiebel

1 Pr. Salz

etwas Pfeffer

 

  1. Karotten und Zwiebeln fein reiben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit dem Buchweizengrundteig mischen.
  2. Im Waffeleisen ausbacken

Zum Beispiel mit Kräuterquark servieren oder mit Apfelmus, um einen Gegenspieler zur würzigen Komponente zu haben.

Bananenwaffeln


Buchweizenwaffeln
Bananenwaffeln - mycleanlife

 

Zutaten:

1 reife Banane

2 Eßl. Agavendicksaft

2 Eßl. Bio-Schokocreme

 

  1. Die Banane zerdrücken und mit dem Grundteig mischen.
  2. Im Waffeleisen ausbacken.

Mit Bio-Schokocreme und Bananenstücken servieren.