Buchweizensalat mit Minze

Apfel, Rote Beete, Fenchel & Spinat

Buchweizensalat für 2 Personen (oder ganz viel für eine, weil er soooo lecker ist!)

 

Zutaten Salat:

125g Buchweizenkörner

250ml Wasser 

1/2 Rote Beete

1 Apfel

1/2 Schalotte

1/2 Fenchel

Hand voll Spinatblätter

1 El gehackte Minze

evtl. Ziegenkäse

 

Zutaten Vinaigrette:

4 El Apfelessig

6 El Olivenöl

1 Tl Honig

Salz, Pfeffer, etwas Chili

 

  1. Die Buchweizenkörner im Topf etwas anrösten, das gibt einen intensiveren Geschmack. Dann mit 250ml Wasser auffüllen und aufkochen. Bei niedriger Hitze quellen lassen, eventuell noch etwas Wasser zugeben. Ich teste den Buchweizen gern zwischendurch auf Konsistenz, damit er noch knackig für den Salat ist.
  2. In der Zwischenzeit Rote Beete (Schale kann dran gelassen werden, wenn es Bio ist), Fenchel, Schalotten, Apfel und Spinat klein schneiden. Die Minze aus dem Garten oder vom Balkon klein hacken und alles in einer Schüssel vermengen. Sieht jetzt schon großartig aus!
  3. Die gekochten Buchweizenkörner zum Gemüse geben und mischen.
  4. Nun die Zutaten für die Vinaigrette vermengen. Ich mag Apfelessig sehr gern und mache deshalb immer etwas mehr an die Vinaigrette. Im übrigen kann Apfelessig einiges! Auf folgender Seite findet ihr einige Tipps und Studien dazu: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/apfelessig.html
  5. Wenn ihr mögt, könnt ihr noch ein wenig Ziegenfrischkäse über den Salat geben. Das passt gut zum Honig in der Vinaigrette oder ihr gebt noch ein wenig mehr Honig über den Käse.

Ein kleiner Zusatz: Eine Freundin von mir ist ein großer Fan von Buchweizenkörnern seit dem ich sie ihr vorgestellt habe. Um Zeit zu sparen, verwendet sie die Körner ungekocht. Das funktioniert natürlich auch, kann allerdings etwas sehr knusprig sein für einige von euch. Grundsätzlich ist natürlich alles leichter verdaulich, wenn es mit Wasser in Berührung gekommen ist.